Der Weg

 

 

Der Weg aus der Sucht

 

 

Auch der längste Weg beginnt immer mit dem ersten Schritt

 

Die gewohnten Pfade zu verlassen, heißt natürlich auch, sich ins Ungewisse zu begeben. Deshalb ist es sehr hilfreich sich mit "Ortskundigen" auszutauschen.

 

Mit Denjenigen, die den Weg schon gegangen sind.

 

Wir können dir zwar nicht die Strapazen des Weges abnehmen, aber hoffentlich die Angst vor dem Ungewissen

 

Die Angst besiegen, sich überwinden, den ersten Schritt zu tun und festzustellen, dass ein Leben ohne Sucht nicht nur möglich ist, sondern eine absolute Bereicherung darstellt

 

Der eingeschlagene neue Weg wird vorerst vielleicht nur ein Trampelpfad sein, aber gemeinsam werden wir ihn nach und nach bis zu einer Autobahn ausbauen, die uns überall hinbringt

 

 

 

Vom Trampelpfad ....

 

...zur Autobahn

 

Ein selbstbestimmtes Leben ohne Sucht, angstfrei und selbstsicher

 

Dank einer starken Gruppe

 

 

SHG-Handy:0157/ 79478041